The Green Line - Nelten & Quack International Logistics - Wir bewegen uns gern für Sie

Meilensteine unserer Firmengeschichte

Entfernungen sind geschrumpft, Grenzen haben sich aufgelöst – die Welt ist kleiner geworden in den letzten 125 Jahren. Märkte und Menschen sind zusammengerückt – zunächst zaghaft, dann immer schneller. Auch das westliche Münsterland hat sich bewegt: Aus der ehemaligen Grenzprovinz ist die Euregio geworden, ein vitaler Wirtschaftsstandort in der Mitte Europas. Nellen & Quack ist seit 125 Jahren Teil dieser Dynamik. Hier sind wichtige Stationen.


125 Jahre
in Bewegung

Ein Bilderbogen

 

 

PDF downloaden


2014

Wir werden Partner im System-Netzwerk 24plus

Ein leistungsstarkes Netzwerk mit flächendeckenden Verkehren in ganz Europa und schnellen Laufzeiten.


2014

Erweiterung unseres Logistikzentrums

Im März 2014 erfolgte die Inbetriebnahme des 2. Hallengebäudes. Dieses hat ebenfalls eine Grundfläche von 7.300 qm und eine Kapazität von weiteren 10.000 Palettenstellplätzen.

2014

Zum 01.01.2014 wurde
Herr Uwe Brehm
weiterer Geschäftsführer des Unternehmens


2012

logistikzentrum

Eröffnung eines modernen Logistik-Centers

im März 2012 im benachbarten Ort Ochtrup. Nach nur 6 Monaten Bauzeit
entstand ein Multi-User Logistikgebäude mit modernster Technik mit einer
Grundfläche von 7.300 qm. Die 14 Meter hohe Halle verfügt über eine
Kapazität von 10.000 Palettenstellplätzen.


2006

Einzug in ein neues Bürogebäude

Der freizügige, zweigeschossige Bau bietet auf 1.800 qm eine offene und kommunikative Arbeits- atmosphäre mit kurzen Wegen für eine effiziente Auftragsabwicklung. Ein Umfeld, das den Teamgeist fördert und in dem wir uns wohl fühlen.


2005

Bau eines multifunktionalen Hochregallagers

... ausgestattet mit neuester Technologie und 22.000 Paletten-Stellplätzen.


2005

Axel Wienandts geht in Führung

... und wird alleiniger Geschäftsführer. Somit wird das Traditionsunternehmen nun von der fünften Generation der Familie Wienandts geführt. Der Vater – Horst Arno Wienandts – ist weiterhin als Berater des Unternehmens aktiv.


2001

Nellen & Quack wird Mitgesellschafter des europäischen Partner-Netzwerkes
'International Logistic Network'

ILN ist ein Zusammenschluss von derzeit mehr als 90 europäischen mittelständischen Speditionsunternehmen, die über ein dezentrales europäisches Netzwerk Güterströme konsolidieren und transportieren. Durch dieses Netzwerk gewährleisten wir zuverlässige just-in-time-Distribution wie die „Großen“ – und bleiben dabei selbstständig und unabhängig. Für unsere Kunden bedeutet das auch weiterhin: Flexibilität, persönliche Ansprechpartner, kurze Entscheidungswege und Zuverlässigkeit.


1994

Nellen & Quack geht in die Luft

"Schneller, höher, weiter": auch die Kundenanforderungen steigen. Nellen & Quack erweitert das Angebot seiner Transportleistungen von Land- und Seefracht- abwicklungen um den Bereich "Luftfracht".


1995

Die Lager wachsen weiter

Nellen & Quack baut eine weitere Lagerhalle für eine Lagerung von Gefahrgut mit einer Kapazität von 1.250 qm auf dem eigenen Europa-Terminal.


1989: 100 Jahre

„Unternehmerische Initiative, kalkulierter Wagemut und die mit Sachkenntnis gepaarte Phantasie waren es, die das Unternehmen 100 Jahre umformten, ausbauten, an die neuen Anforderungen der Wirtschaft anpassten und größer machten“ – Mit dieser Beschreibung würdigte Bernhardt Bünck, Präsident des Bundesverbandes Spedition und Lagerei, während der Jubiläumsveranstaltung die unternehmerische Leistung der Familie Wienandts.


1988

Axel Wienandts tritt in das Unternehmen ein

Eine fundierte Ausbildung bei Nellen & Quack und ein abgeschlossenes BWL-Studium an der DAV in Bremen sowie diverse Erfahrungen in der Logistik-Branche im In- und Ausland: Axel Wienandts verfügt bereits über ein breites Erfahrungsspektrum, als er 1988 in das Unternehmen eintritt. 1992 rückt er in die Geschäftsführung auf.


1884 bis 1978

Hier entlang, bitte >

1984

30.000 qm geschlossene Lagerhallen

Die zentrale Lagerhaltung für Unternehmen aus der ganzen Welt: Unsere Kunden aus Übersee nutzen das Europa-Terminal als Distributions-Drehscheibe für ganz Europa. Der Bedarf an Lagerfläche wächst dadurch kontinuierlich: Mit der 18. Lagerhalle steigt die Gesamtlagerfläche auf 30.000 qm.